"Stimme bildet ein Tor, durch das die Gefühle des Menschen nach aussen getragen werden."

Singen und Musizieren haben im Villa Rosa Alltag einen hohen Stellenwert.
Alle Bereiche – ratio/emotio/aktio – also Kopf, Herz und Hand werden angesprochen und gefördert.
Musikprojekte werden kreativ umgesetzt.
Vom Orff’schen Instrumentarium über das Schlagzeug, Bongos, Cajons bis hin zur klingenden Murmelbahn ist Raum für das Experimentieren mit Klängen und Tönen.
„Chor- und Orchesterproben“, Körperpercussion-Spiele und Experimentieren mit verschiedenen Musikparametern bereiten Kindern jeder Altersstufe große Freude.
Stimmbildung und Körperbewusstsein (Haltung, Atmung, Gehör) werden durch unsere musikpädagogische Arbeit geschult.
Das „Schmetterlingszimmer“, in dem das Klavier seinen Platz hat, ist jeden Tag ein wichtiger Musiktreffpunkt und bildet für die Kinder ein sehr beliebtes Ritual.
Wir setzen das gemeinschaftsfördende Musizieren und Singen bewusst ein, um ganz selbstverständlich Sprachentwicklung, Phantasie und Kreativität, Melodieverständnis, Metrum und Rhythmusgefühl zu fördern.
In allen Räumen haben die Kinder die Möglichkeit, zu musizieren, Musik zu hören sowie Musik und Rollenspiel zu verknüpfen.
Gemeinsam Singen macht Spaß!

Einmal in der Woche laden wir die Eltern und Kinder zum gemeinsamen Liedernest ein.
Die Eltern erhalten einen praktischen Einblick in die musikpädagogische Arbeit und freuen sich über das gemeinsam gelernte Liedgut.